Segel, Schiffstau und der Skipper

Ulrike Auge 7. April 2017 Großer Moor,
100 kleine Teile für den Segelbedarf gibt es im Skipper-Shop

© Landeshauptstadt Schwerin

Ein Fachgeschäft wie es im Lehrbuch steht finden wir am Großen Moor 23. Dort ist der von Christian Zabre, der hier mit seiner Frau seit genau 20 Jahren allen Schweriner Hobbykapitänen und Leichtmatrosen mit großem Fachwissen zur Seite steht.

Insbesondere die Regattasportler aus der ganzen Region des Schweriner Sees und darüber hinaus wissen Ehepaar Zabre und ihr Geschäft zu schätzen, denn am Großen Moor finden sie alles was sie für ihren Sport brauchen. Und sei das Teil noch so klein, in den meisten Fällen hat Christian Zabre das Gefragte sofort zur Stelle. Der Inhaber des Shops kennt sein Geschäft besser als seine Westentasche. Dabei befinden sich in dem 50-Quadratmeder-Geschäft unzählbar viele unterschiedliche Produkte des Boots- und Seglerbedarfs. Neoprenanzüge, Rettungswesten, Taue und Karabiner stapeln sich bis unter die Decke.

 

Gute Beratung macht den Unterschied

Das exzellente Fachwissen kommt von jahrelanger Erfahrung. Christian Zabre und seine Frau sind selbst Segler und sogar Segelmacher. Sie haben Hobby zum Beruf gemacht. Die Passion für den Segel-, Boots- und Wassersport ist es, was die 20-jährige Geschäftstradition ausmacht. Die Kunden wissen genau, dass sie die besten Produkte und die beste Fachberatung im Schweriner Skipper-Shop am Großen Moor bekommen.

 


Kommentare sind geschlossen.