Kunst im Blickwinkel

19.04.2016
Galerie Blickwinkel

Das Café Antik war viele Jahre lang ein sehr beliebter Treffpunkt in der Münzstraße. Dennoch war es für die ehemalige Geschäftsführerin an der Zeit, ihr Café zu schließen. Schon eine Weile davor bot sie die Räume einer kreativen Produzentengemeinschaft an. Diese Entscheidung wurde auch getragen von dem Gedanken, dass das traditionelle Handwerk und künstlerisches Schaffen sehr gut in die Münzstraße passen und dort auch wieder Raum bekommen sollten.

Galerie Blickwinkel

Papierrestauratorin Carmen Wallow, Bildhauerin Silke Krempien und Grafikdrucker Hans-Hilmar Koch betreiben daher jetzt gemeinsam in der Münzstraße 18 die Galerie Blickwinkel.

Wir unterhielten uns mit Hans-Hilmar Koch, dessen Werke uns beim Betreten der Galerie regelrecht anspringen. Wir brauchten eine Weile, um all die vielen kleinen und großen Druckerzeugnisse zu erfassen. Besonders die Postkarten haben es uns angetan. Die frechen Sprüche und Bilder sind in minimalistischen Stil auf die Karten gebracht, aber gerade das macht den Reiz aus.

Galerie Blickwinkel

Hans-Hilmar Koch bezeichnet die Galerie als seine verlängerte Werkbank. Die eigentliche Druckerei und auch sein Buchdruckmuseum befinden sich in Krakow am See. In der Münzstraße 18 wird trotzdem auch handwerklich gearbeitet, denn der hintere Bereich des Ladens wird von der Papierrestauratorin als Werkstatt genutzt.

 

Neben den Druckerzeugnissen werden in der Galerie auch Holz- und Glasbildarbeiten, Schmuck und vieles mehr ausgestellt, nicht alle aus eigener Herstellung. Auch andere Künstler dürfen ihre Sachen hier auf eigene Rechnung anbieten.

Galerie Blickwinkel

Besonders gefreut hat Hans-Hilmar Koch, dass er mit der Übernahme der Ladenräume der Münzstraße 18 eine alte Tradition wieder aufleben lassen konnte. Druckereien gab es in der kleinen Handwerkerstraße Schwerins schon immer, und genau in diesem Eckladen wurde den 70er Jahren auch gedruckt. Die hinteren Räume waren damals noch eine Wohnung. Die damaligen Mieter mussten erdulden, dass für den Motor der Druckmaschine eine Wandöffnung zum ihrem Flur hin konstruiert werden musste. Eine skurrile aber wahre Geschichte. Die früheren Bewohner standen eines Tages in der Galerie und berichteten Hans-Hilmar Koch davon.

Galerie Blickwinkel

Seit März strahlt das frisch renovierte Geschäft hell und freundlich und lädt zum Stöbern und Entdecken ein. Einer der Künstler ist immer vor Ort, um die Kunden zu beraten und wechselnde Ausstellungen und Lesungen sollen regelmäßig zum Vorbeischauen anlocken.

Galerie Blickwinkel
Galerie Blickwinkel
Galerie Blickwinkel
Galerie Blickwinkel

Bierpostamt

In der Münzstraße gibt es einen Ort, der ist an Internationalität kaum zu übertreffen...

zum Blogeintrag

Bunter Scherben

Als Doreen Scheibe den Ladenraum Am Markt 6 sah, war es Liebe auf den ersten Blick.

zum Blogeintrag